TIDintern

Anmelden

Passwort vergessen?

Transparenz ist uns wichtig

Tibet Online Shop

Unterstützen Sie unsere politische Arbeit für Tibet durch einen Einkauf in unserem Online Shop!

 

Spendenkonto

Bank für Sozialwirtschaft

BLZ: 100 205 00
Konto Nr.: 3242303

IBAN und BIC

DE96 1002 0500 0003 242303

BFSWDE33BER


oder: online spenden

Newsletter abonnieren

*Pflichtfelder

26. Oktober 2014 Voice of America | Tibetan (Engl.)

Mönch zu zwölf Jahren Haft verurteilt

Tsangyang Gyamtso ist zu einer zwölfjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Der Mönch war am 17. März 2014 in Sog festgenommen worden, weil er zu "Anti-China-Aktivitäten" aufgerufen habe.  Mehr...

24. Oktober 2014 TCHRD (Engl.)

Zwei Tibeter aus der Haft entlassen

Woeden and Lobsang Gyatso sind Anfang des Jahres aus der Haft entlassen worden, wie jetzt bekannt wurde. Sie waren im März 2008 in Ngaba (Osttibet) nach Protesten festgenommen worden.  Mehr...

24. Oktober 2014 The Tibet Post (Engl.)

Dhondup Wangchen erhält Václav Havel Prize

Der Filmemacher Dhondup Wangchen wurde am Freitag, 24. Oktober, in Oslo mit dem Václav Havel Prize for Creative Dissent für seinen Film "Leaving Fear Behind" ausgezeichnet.  Mehr...

Ausgabe 04|2014

Die neue Ausgabe Brennpunkt Tibet ist da

Inhalt u.a.


Titelthema: Der Mittlere Weg - Eine diplomatische Gratwanderung

Interview mit Dicki Chhoyang, Ministerin für Information und Auswärtige Beziehungen: "Wir haben nicht den Luxus, Zeit zu haben"

Impressionen - Jubiläum in Hamburg mit dem Dalai Lama

Meinung: Perspektiven für das Überleben der tibetischen Kultur | Tienchi Martin-Liao

Brennpunkt Tibet bestellen

Als Abonnent bekommen Sie unser Magazin Brennpunkt Tibet automatisch viermal im Jahr nach Hause geliefert.

Brennpunkt Tibet abonnieren

25 Jahre TID | 35 Jahre VTD

Videos vom Jubiläum mit dem Dalai Lama

© Olivier Adam

Für alle, die nicht dabei waren und alle, die sich einen besonderen Tag nochmal in Erinnerung rufen möchten: Wir haben Ausschnitte von Auftritten tibetischer Künstler wie Soname Yangchen, von politischen Beiträgen, wie den des Sikyong Dr. Lobsang Sangay und vom Gespräch zwischen TV- Moderator Gert Scobel und dem Dalai Lama. Schauen Sie sich jetzt alle Videos von unserem Jubiläum am 26. August 2014 in der Laeiszhalle in Hamburg an.

Videos vom Jubiläum mit dem Dalai Lama anschauen

Kampagne für politische Gefangene

FREE ME! Jigme Guri

Jigme Guri, auch bekannt als Labrang Jigme, wurde schon mehrfach für sein politisches Engagement in Tibet inhaftiert, zuletzt im August 2011. Jetzt wurde er zu fünf Jahren Haft verurteilt. Jigme Guris Gesundheitszustand ist sehr kritisch. Fordern Sie jetzt seine Freilassung!

Zur Online-Petition

Informieren. Mitmachen. Weitersagen.

FREE ME-Kampagne für politische Gefangene

Mit unserer FREE ME-Kampagne setzen wir uns kontinuierlich und gezielt für politische Gefangene in Tibet ein. Derzeit sind mindestens 850 politische tibetische Gefangene dokumentiert. Hunderte mehr gelten als verschwunden. Schon der Besitz eines Dalai Lama-Bildes oder die Beteiligung an einer Demonstration können zur Verhaftung führen.

Weiterlesen und jetzt aktiv werden!

14.-16.11. in Berlin

Aktionstreffen der Tibet Jugend

Vom 14.11 - 16.11. findet in Berlin das Aktionstreffen unserer Tibet Jugend statt. Gemeinsam werden wir eine Aktion für Tibet anlässlich des G20-Gipfels  durchführen. Dabei soll wichtiges Handwerkszeug zur Aktionsplanung sowie zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit vermittelt werden. Wie können wir unsere Tibet-Arbeit stärken und auch andere junge Menschen zum Mitmachen motivieren werden ebenfalls zentrale Fragen unseres Treffens sein. Neugierig geworden? Dann meldet euch jetzt an!

Anmeldung und Programm

Jubiläum mit dem Dalai Lama

25 Jahre Einsatz für Tibet

Bildergalerie Jubiläumsveranstaltung mit dem Dalai Lama
© Olivier Adam

Seit 1989 setzt sich die TID für das Selbstbestimmungsrecht der Tibeter und die Wahrung der Menschenrechte in Tibet ein. Erfahren Sie mehr über unsere diesjährige Jubiläumsveranstaltung und Highlights aus 25 Jahren TID.

TID - 25 Jahre Einsatz für Tibet

Stand up for Tibet – Stoppt die Gewalt!

Selbstverbrennungen in Tibet

Aus Protest gegen die chinesische Unterdrückungspolitik haben sich seit Februar 2009 mindestens 133 Tibeterinnen und Tibeter in Brand gesetzt. Mehr zu den Hintergründen und Portraits der Tibeter und Tibeterinnen, die sich selbst verbrannt haben, finden Sie auf unserer Hintergrundseite.