TIDintern

Anmelden

Passwort vergessen?

Transparenz ist uns wichtig

Tibet Online Shop

Unterstützen Sie unsere politische Arbeit für Tibet durch einen Einkauf in unserem Online Shop!

 

Newsletter abonnieren

*Pflichtfelder

20. November 2014 VOA Tibetan (Engl.)

Lobsang Palden vorzeitig aus der Haft entlassen

Der politische Gefangene Lobsang Palden ist vorzeitig aus der Haft entlassen worden. Der Mönch aus dem Bheri Kloster in Kardze war 2008 zu neun Jahren Haft verurteilt worden, weil er die Rückkehr des Dalai Lama gefordert hatte. Mehr...

17. November 2014 Neue Züricher Zeitung

Streng überwachtes Tibet - Paradies unter Polizeikontrolle

Die chinesischen Behörden entwerfen gegenüber ausländischen Besuchern das Bild eines Paradieses unter ihrer gütigen Führung. Dass Ruhe und Frieden polizeilich erzwungen sind, ist allerdings nicht zu übersehen. Mehr...

17. November 2014 Neue Züricher Zeitung

Optimismus in der Tibet-Frage

In Peking begegnet man auch Personen im näheren Umfeld der Partei, die eine differenziertere Sicht auf die Tibet-Problematik haben. Auf eine Verteufelung des Dalai Lama als Staatsfeind und Separatist verzichten sie bewusst.  Mehr...

Ein multilaterales Bündnis für Tibet

Unite for Tibet!

G20 Unite for Tibet Webbanner

Am 15./16. November haben sich Vertreter der G20-Staaten in Brisbane, Australien getroffen. Tibet war bisher kein Thema bei den Treffen. Anhaltende Menschenrechtsverletzungen, verschärfte Repressionen und Unterdrückung, scheinen nicht drängend genug zu sein, um Tibet zum Thema zu machen. Mit der Kampagne „Unite for Tibet/Vereint für Tibet“ fordern die TID und andere Tibet-Organisationen weltweit ein multilaterales Bündis für Tibet. Erfahren Sie mehr über die Kampagne und die Aktion der Tibet Jugend "G20 - United Powers for Tibet" auf dem Alexanderplatz in Berlin. 

Helfen Sie Tibet mit einer Spende!

© www.dieter-glogowski.de

In Tibet sind Unterdrückung und Kontrolle durch chinesische Sicherheitsbehörden an der Tagesordnung. Proteste werden im Keim erstickt, kleinste Versammlungen gewaltsam aufgelöst, oft mit größter Brutalität.

Obwohl sie viel riskieren, kämpfen die Menschen in Tibet für ein freies und selbstbestimmtes Leben. Wenn die Menschen in Tibet nicht aufgeben, müssen wir in Europa unseren Einsatz nicht erst recht weiterführen?

Helfen Sie uns dabei. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit für ein selbstbestimmtes Tibet mit einer Spende. Geben Sie Tibet nicht auf.

Jubiläum mit dem Dalai Lama

25 Jahre Einsatz für Tibet

Bildergalerie Jubiläumsveranstaltung mit dem Dalai Lama
© Olivier Adam

Seit 1989 setzt sich die TID für das Selbstbestimmungsrecht der Tibeter und die Wahrung der Menschenrechte in Tibet ein. Erfahren Sie mehr über unsere diesjährige Jubiläumsveranstaltung und Highlights aus 25 Jahren TID.

TID - 25 Jahre Einsatz für Tibet

Kampagne für politische Gefangene

FREE ME! Jigme Guri

Jigme Guri, auch bekannt als Labrang Jigme, wurde schon mehrfach für sein politisches Engagement in Tibet inhaftiert, zuletzt im August 2011. Jetzt wurde er zu fünf Jahren Haft verurteilt. Jigme Guris Gesundheitszustand ist sehr kritisch. Fordern Sie jetzt seine Freilassung!

Zur Online-Petition

Ausgabe 4|2014

Die neue Ausgabe Brennpunkt Tibet ist da

Inhalt u.a.


Titelthema: Der Mittlere Weg - Eine diplomatische Gratwanderung

Interview mit Dicki Chhoyang, Ministerin für Information und Auswärtige Beziehungen: "Wir haben nicht den Luxus, Zeit zu haben"

Impressionen - Jubiläum in Hamburg mit dem Dalai Lama

Meinung: Perspektiven für das Überleben der tibetischen Kultur | Tienchi Martin-Liao

Brennpunkt Tibet bestellen

Als Abonnent bekommen Sie unser Magazin Brennpunkt Tibet automatisch viermal im Jahr nach Hause geliefert.

Brennpunkt Tibet abonnieren

Stand up for Tibet – Stoppt die Gewalt!

Selbstverbrennungen in Tibet

Aus Protest gegen die chinesische Unterdrückungspolitik haben sich seit Februar 2009 mindestens 133 Tibeterinnen und Tibeter in Brand gesetzt. Mehr zu den Hintergründen und Portraits der Tibeter und Tibeterinnen, die sich selbst verbrannt haben, finden Sie auf unserer Hintergrundseite.