TIDintern

Anmelden

Passwort vergessen?

Tibet Online Shop

Noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk? Schauen Sie sich in unserem Tibet Online Shop um. Durch Ihren Einkauf unterstützen Sie unsere politische Arbeit für Tibet. Tashi Delek!

Transparenz ist uns wichtig

Newsletter abonnieren

*Pflichtfelder

16. Dezember 2014 RFA (Engl.)

Erneut Selbstverbrennung in Osttibet

In Amchok, Osttibet, hat sich am 16.12. der 33-jährige Sangye Khar vor der Polizeistation selbst verbrannt. Der Familienvater starb noch vor Ort. Die Zahl der Selbstverbrennungen steigt somit auf 134 seit 2009.  Mehr...

15. Dezember 2014 TCHRD (Engl.)

Parteikommittee ordnet Hinrichtung an

Der Tibeter Bachen Gyewa, auch bekannt als Ngawang Monlam und Vorsteher des Dorfes Ushung, wurde am 21. November 2014 ohne vorheriges Gerichtsverfahren hingerichtet. Die genauen Umstände seines Todes bleiben ungeklärt. Mehr...

12. Dezember 2014 The Guardian (Engl.)

Der Papst lehnt ein Treffen mit dem Dalai Lama ab

Der Vatikan hat eine Anfrage des Dalai Lamas für eine Privataudienz mit der Begründung abgelehnt, ein solches Treffen würde die "heiklen Beziehungen" mit China belasten.  Mehr...

Helfen Sie Tibet mit einer Spende!

Die Menschen in Tibet brauchen unsere Unterstützung. Mit Ihrer Hilfe können wir viel erreichen.

Bitte helfen Sie mit einer Spende für ein selbstbestimmtes Tibet. Vielen Dank.

4 Ausgaben | 12 Euro im Jahr

Sichern Sie sich Ihr Brennpunkt Tibet Abo

Für nur 12 Euro erhalten Sie unser Magazin Brennpunkt Tibet vier Mal im Jahr. Wir bieten Ihnen aktuelle und spannende Hintergrundinformationen rund um das Thema Tibet. Abonnieren Sie das Magazin Brennpunkt Tibet für 12 Euro im Jahr. Oder verschenken Sie ein Abo zu Weihnachten. Brennpunkt Tibet abonnieren

Sie können selbstverständlich auch einzelne Ausgaben bestellen. Einzelne Ausgaben Brennpunkt Tibet bestellen

Stand up for Tibet – Stoppt die Gewalt!

Selbstverbrennungen in Tibet

Aus Protest gegen die chinesische Unterdrückungspolitik haben sich seit Februar 2009 mindestens 134 Tibeterinnen und Tibeter in Brand gesetzt. Mehr zu den Hintergründen und Portraits der Tibeter und Tibeterinnen, die sich selbst verbrannt haben, finden Sie auf unserer Hintergrundseite.

Informieren. Mitmachen. Weitersagen.

FREE ME-Kampagne für politische Gefangene

Mit unserer FREE ME-Kampagne setzen wir uns kontinuierlich und gezielt für politische Gefangene in Tibet ein. Derzeit sind mindestens 850 politische tibetische Gefangene dokumentiert. Hunderte mehr gelten als verschwunden. Schon der Besitz eines Dalai Lama-Bildes oder die Beteiligung an einer Demonstration können zur Verhaftung führen.

Weiterlesen und jetzt aktiv werden!

Ausstellung in Hamburg

Tibet - Nomaden in Not

Unsere Ausstellung "Tibet - Nomaden in Not" wird verlängert und noch bis zum 15. März 2015 im Museum für Völkerkunde Hamburg zu sehen sein. Veranstalter sind die Tibet Initiative Deutschland e.V., die Gesellschaft für bedrohte Völker e.V. und das Museum für Völkerkunde Hamburg.

Mehr zum Thema tibetische Nomaden

Eine diplomatische Gratwanderung

Umaylam - Der Mittlere Weg

Kalligraphie: Puntsok Tsering

1988 verzichtete der Dalai Lama erstmals vor dem Europäischen Parlament auf die Unabhängigkeit Tibets. Seither wirbt er für den Mittleren Weg (tib. Umaylam, engl. Middle Way Approach), für eine "echte Autonomie" für Tibet. Diese Politik stößt bei vielen Staatschefs, Intellektuellen und Tibetern auf Zustimmung, aber nicht wenige kritisieren den "Mittleren Weg" und den Verzicht auf die Unabhängigkeit Tibets. Erfahren Sie mehr. 

Der Mittlere Weg - Eine diplomatische Gratwanderung