Tibet Online Shop

Tibetischer Schmuck

In unserem Tibet Online Shop gibt es die richtige Ausstattung für Tibet-Aktivisten, Bücherwürmer oder Schmuck-Liebhaber. Schauen Sie doch mal vorbei. Mit Ihrem Einkauf unterstützen Sie unsere politische Arbeit für Tibet.

Starke Stimmen für Tibet

Manuel Bauer -Starke Stimme für Tibet

Transparenz ist uns wichtig

Logo Initiative Transparente Zivilgesellschaft

TIDintern

Anmelden

Passwort vergessen?

Spenden

Spendenkonto

Bank für Sozialwirtschaft

IBAN und BIC

DE96 1002 0500 0003 242303

BFSWDE33BER

Newsletter abonnieren

*Pflichtfelder

Folgen Sie uns

TID auf Facebook folgen
TID Youtube Kanal abbonnieren
TID auf Twitter folgen
TID bei Google+ folgen

28. Juli 2016 RFA (Engl.)

Nichte von Tenzin Delek Rinpoche gelingt Flucht nach Dharamsala

Die Nichte des in chinesischer Haft verstorbenen Tenzin Delek Rinpoche, Nyima Lhamo, ist am 24. Juli 2016 sicher in Dharamsala angekommen, nachdem sie aus Tibet geflohen war. Ihre Mutter und sie waren nach dem Tod des buddhistischen Lehrers in Chengdu für zwei Wochen inhaftiert worden. Mehr...

27. Juli 2016 Interview mit Dr. Franz Alt

"Die Umweltzerstörung in Tibet interessiert isoliert betrachtet niemanden in China"

Dr. Franz Alt auf der Umwelttagung der Tibet Initiative Deutschland 2011 in Berlin. ©TID

Die Ausbeutung der natürlichen Ressourcen in Tibet schreitet immer weiter voran. Im Interview mit der Tibet Initiative spricht der Umweltjournalist Dr. Franz Alt schon im Jahr 2010 davon, dass Tibets ökologische Situation ein globales Thema ist.  Mehr...

26. Juli 2016 RFA (Engl.)

Mönch aus der Haft entlassen

Lobsang Tingdzin ist am 20. Juli nach zwei Jahren Haft aus einem Gefängnis in Sichuan entlassen worden, wie jetzt bekannt wurde. Der Mönch war im Zusammenhang mit der Selbstverbrennung von Konchok Sonam in Dzoege festgenommen worden.  Mehr...

Chinesische Regierung will Larung Gar zerstören

Mönche auf einem Hügel über Larung Gar

Es ist ein Schock und eine Katastrophe für den Buddhismus und die tibetische Kultur. Die chinesische Regierung hat mit dem sogenannten "8-Punkte-Plan" die schrittweise Zerstörung des weltweit größten buddhistischen Instituts Larung Gar im osttibetischen Serthar in Kardze eingeleitet. Die tibetische Bloggerin Tsering Woeser hat am 20. Juli 2016 auf ihrer Facebookseite Aufnahmen veröffentlicht, die den Beginn der Abrissarbeiten von Mönchsklausen am buddhistischen Lehrinstitut zeigen.

Mehr über Larung Gar lesen

Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende

Tibets Naturschätze dürfen nicht zerstört werden

Auch der für die Tibeter heilige Berg Kailash war schon von Zersörung bedroht. Mit unseren internationalen Protestaktionen konnten wir das verhindern. ©F. Kretschmer
Tibet - der heilige Berg Kailash und Gebetsfahnen © F. Kretschmer

Sie nennen ihn den „Lebensberg“ oder Gong-Ngon Lari. In der osttibetischen Gemeinde Amchok protestierten die Einwohner tagelang gegen rücksichtslose Minenarbeiten an ihrem heiligen Berg. Die Minenarbeiten zerstören den heiligen Berg und damit die Lebensweise und religiöse Tradition der Menschen. Chinas wachsende Gier nach Rohstoffen bedeutet das Ende für viele unberührte Naturlandschaften in Tibet. Mit unserer Umweltkampagne "GreenTibet. FreeTibet" machen wir bundesweit auf die ökologische Situation und ihre direkten Folgen für die Tibeter aufmerksam.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

FREE ME! Kampagne für tibetische politische Gefangene

Khenpo Kartse ist aus der Haft entlassen!

Fotoquelle: Facebook S.K. Pasang
Khanpo Kartse ist aus der Haft entlassen

Der Abt Khenpo Kartse, der seit Dezember 2013 in chinesischer Gefangenschaft war, ist am 4. Juni nach Verbüßung seiner Haftstrafe freigelassen worden. Erst am 15. Juli wurde das offiziell bestätigt. Herzlichen Dank an alle, die sich mit uns für seine Freilassung eingesetzt haben.

Inzwischen wissen wir, dass es Khenpo Kartse gut geht. Das lässt er uns in einem Gedicht wissen, das er nach seiner Freilassung verfasst hat. Berichten zufolge steht er aber leider noch immer unter strenger Beobachtung, ist in seiner Bewegungsfreiheit stark eingeschränkt und darf nicht in sein Kloster zurückkehren.

Mehr über Khenpo Kartse erfahren

Umweltkampagne GreenTibet.FreeTibet.

Gegen Umweltzerstörung. Für Menschenrechte.

Landschaft Tibet (c)ofo

Tibet hat nicht nur eine atemberaubend schöne Landschaft, sondern auch ein einzigartiges Ökosystem. Doch der Raubbau an Tibets natürlichen Ressourcen und gigantische Staudammprojekte haben schwerwiegende ökologische Folgen. Diese tragen vor allem die Tibeter, die sich jedoch immer häufiger mit friedlichen Protesten gegen die Zerstörung wehren. Tibets Umwelt geht uns alle an. Denn beinahe 40 Prozent der Bevölkerung weltweit sind von den Flüssen, die dort entspringen, abhängig.

Zur Umweltkampagne Green Tibet. Free Tibet.

TIBETAN HEROES DAY 2016

Yeshe Choedron erhält "Tenzin Delek Rinpoche Medal of Courage"

TIBETAN HEROES DAY 2016 - Yeshe Choedron erhält Medal or Courage

In Erinnerung an  Tenzin Delek Rinpoche, der am 12. Juli 2015 in chinesischer Haft starb, hat das Internationale Tibet Netzwerk (ITN) in diesem Jahr erstmalig den Tibetan Heroes Day ins Leben gerufen. Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr auch die "Tenzin Delek Rinpoche Medal of Courage" vergeben. Die Auszeichnung ging symbolisch an Yeshe Cheodron. Sie wurde für ihren mutigen Einsatz für die Menschenrechte in Tibet geehrt. Seit Monaten kämpfen wir für ihre Freilassung, auch für die von Lhamo Kyab. Die Tibeterinnen wurden jeweils zu 15 Jahren Haft verurteilt.

Setzen Sie sich dafür ein, dass Yeshe Choedron und Lhamo Kyab sofort freigelassen werden!

Petitonen unterzeichnen