Tibet Online Shop

Tibet Online Shop

Mit Ihrem Einkauf in unserem Tibet Online Shop unterstützen Sie unsere politische Arbeit für Tibet. Herzlichen Dank!

TIDintern

Anmelden

Passwort vergessen?

18. Januar 2017 Radio Free Asia

Larung Gar: Zerstörung und Vertreibung pausieren

Chinesische Behörden kündigen wegen des Winters eine Pause der Zerstörung und Vertreibung von Nonnen und Mönchen aus Larung Gar an. Im Frühling werde man aber in das buddhistische Lehrinstitut in Serthar zurückkehren und in einem "aggressiveren" Tempo vorgehen, wie Radio Free Asia berichtet. Mehr...

16. Januar 2017 BBC (Engl.)

Tibet activists arrested in Switzerland protest during Xi visit

Swiss police have arrested 32 pro-Tibet activists who were protesting against a visit by Chinese President Xi Jinping. One man was also prevented from setting himself on fire, said police. Mehr...

16. Januar 2017 Blick.ch

Polizei beendet Tibet-Demonstration in Bern

Rund 400 Exil-Tibeter und ihre Unterstützer haben am Sonntag anlässlich des Besuchs des chinesischen Präsidenten Xi Jinping in Bern lautstark demonstriert. Bei einer unbewilligten Demonstration am Nachmittag wurden 26 junge Aktivisten angehalten. Mehr...

Folgen Sie uns

TID auf Facebook folgen
TID Youtube Kanal abbonnieren
TID auf Twitter folgen
TID bei Google+ folgen
Spenden

Transparenz ist uns wichtig

Logo Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Starke Stimmen für Tibet

Paul Maar ©J. Schwalfenberg

Newsletter abonnieren

*Pflichtfelder

Larung Gar: Vertreibung und Zerstörung stoppen!

©cfremdt.de, 2014
Mönch auf einem Hügel vor Larung Gar ©Christoph Fremdt

Das buddhistische Lehrinstitut Larung Gar, im osttibetischen Serthar, ist der chinesischen Regierung schon lange ein Dorn im Auge. Deshalb sollen mindestens 5000 Nonnen und Mönche aus Larung Gar vertrieben werden - viele wurden es bereits. Ihre Wohnhäuser werden von Bulldozern niedergewalzt, sie verlieren alles. Neue Berichte zeigen, dass viele der Vertriebenen nicht in ihre Heimatorte zurückkehren dürfen und stattdessen zur Teilnahme an "patriotischen Umerziehungsmaßnahmen" gezwungen werden.

Setzen Sie sich gegen die Zerstörung von Larung Gar und für Religionsfreiheit in Tibet ein. Beteiligen Sie sich an unserer Online-Aktion an Bundeskanzlerin Merkel.

Jetzt informieren und die Petition unterzeichnen

Aktuelle Ausgabe

Jetzt bestellen: Brennpunkt Tibet 4|2016

Brennpunkt Tibet 4|2016 Falsches Spiel. Wie China die Menschenrechte aushöhlt

Titelthema: Falsches Spiel – Wie China die Menschenrechte aushöhlt | von Tsering Tsomo

Interview: „Chinesen, die für die Freiheit und ein würdevolles Leben kämpfen, werden von der Partei ebenso bekämpft wie Tibeter.“ | Interview mit Chen Guangcheng, Anwalt und Dissident

Aktionen: Larung Gar | Tibet Support Groups Conference in Brüssel | FREE ME! | Die TID auf dem Bundesparteitag von Bündnis 90/Die Grünen | Tibet macht Schule

Kommentar: „Shrinking Space“ – Chinas Politik gegen Menschenrechtsverteidiger | Kai Müller

 

Brennpunkt Tibet bestellen oder gleich abonnieren 

Umweltkampagne GreenTibet.FreeTibet.

Gegen Umweltzerstörung. Für Menschenrechte.

©F. Kretschmer
©F. Kretschmer

Tibet hat nicht nur eine atemberaubend schöne Landschaft, sondern auch ein einzigartiges Ökosystem. Doch der Raubbau an Tibets natürlichen Ressourcen und gigantische Staudammprojekte haben schwerwiegende ökologische Folgen. Diese tragen vor allem die Tibeter, die sich jedoch immer häufiger mit friedlichen Protesten gegen die Zerstörung wehren. Tibets Umwelt geht uns alle an. Denn beinahe 40 Prozent der Bevölkerung weltweit sind von den Flüssen, die dort entspringen, abhängig.

Mehr über Tibets Umwelt erfahren

Unser Einsatz für politische Gefangene

FREE ME-Kampagne

Tibetische politische Gefangene werden abgeführt

Mit unserer FREE ME-Kampagne setzen wir uns kontinuierlich und gezielt für politische Gefangene ein. Laut Congressional-Executive Commission on China (CECC) sitzen derzeit mehr als 600 Tibeterinnen und Tibeter unschuldig in chinesischen Gefängnissen. Hunderte mehr gelten als verschwunden. Schon der Besitz eines Dalai Lama-Bildes kann zur Verhaftung führen. Zur FREE-ME! Kampagnenseite

Petitionen: Unterzeichnen Sie unsere Petitionen zur Freilassung tibetischer politischer Gefangener

Zahlen und Fakten: Informieren Sie sich über die aktuelle Situation der politischen Gefangenen

Schicksale: Erfahren Sie mehr über Tibeterinnen und Tibeter, für deren Freilassung wir uns einsetzen.