Tibet-Nachrichten

19. Juli 2017 RFA (Engl.)

Tibeter gezwungen mit chinesischer Flagge Parade zu feiern

Tibeter aus Gansu wurden bei der Eröffnung ihres dreitägigen Sommerfests zur Picknick-Saison in Tseo am 17. Juli gezwungen, ihre Parade mit chinesischer Flagge zu begehen. Chinesische Behörden warnten vor schwerwiegenden Konsequenzen, falls sie die Anweisungen missachten.  Mehr...

17. Juli 2017 Süddeutsche Zeitung

China weist Kritik im Fall Liu Xiaobo zurück

Nach Liu Xiaobos Tod fordert China andere Regierungen dazu auf, sich "nicht in die inneren Angelegenheiten" der Volksrepublik einzumischen. In China selbst ignorieren die Staatsmedien seinen Tod größtenteils und in den sozialen Medien wird sein Name unterdrückt. Mehr...

14. Juli 2017 Phayul (Engl.)

Tibetischer Jugendlicher (19) aus Varanasi verbrennt sich aus Protest

Der junge tibetische Student Tenzin Choeying verbrannte sich am 14. Juli an der tibetischen Universität in Varanasi aus Protest gegen die chinesische Besatzung Tibets. Sein Zustand ist kritisch und er befindet sich zurzeit im Krankenhaus. Mehr...

13. Juli 2017 Tagesschau

Chinesischer Nobelpreisträger Liu Xiaobo gestorben

Der chinesische Dissident und Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist tot. Er starb nach schwerer Krankheit in Peking. Der 61-Jährige war seit 2009 wegen "Untergrabung der Staatsgewalt" in Haft und war erst vor kurzem aus gesundheitlichen Gründen in ein Krankenhaus verlegt worden. Mehr...

12. Juli 2017 RFA (Engl.)

Tibetischer Sänger nach 4 Jahren Haft freigelassen

Der bekannte tibetische Sänger Kalsang Yarphel wurde am 10. Juli in Sichuan nach einer vierjährigen Haftstrafe entlassen. Er war 2013 verurteilt worden, weil er auf seinen Konzerten in der tibetischen Hauptstadt Lhasa Tibeter dazu aufgerufen hatte, ihre Muttersprache zu sprechen. Mehr...

4. Juli 2017 TID-Pressemitteilung

Klare Worte für Menschenrechte in Tibet statt Pandadiplomatie!

Am 5. Juli werden die Pandabären Meng Meng und Jiao Qing im Berliner Zoo offiziell vom chinesischen Staatspräsident Xi Jinping an Bundeskanzlerin Angela Merkel übergeben. Die Bundesregierung darf durch diese strategische Freundschaftsgeste nicht den Blick für die katastrophale Menschenrechtslage in... Mehr...

26. Juni 2017

Erdrutsch in Ngaba (Ost-Tibet)

Mehr als 100 Menschen werden nach dem Erdrutsch in Sichuan am 22. Juni vermisst. Das Gebiet gehört zu Ngaba (chin.: Aba) und liegt damit in Ost-Tibet. Seit Tagen regnet es heftig in der Region. Mehr als 60 Häuser wurden unter Geröll und Schlamm begraben, vor allem das Dorf Xinmo ist davon... Mehr...

26. Juni 2017

Tibeterin ertränkt sich aus Protest

Die 45-jährige Tibeterin Yudron hat sich vor zwei Wochen aus Protest gegen die Zerstörung von Wohnhäusern und historischen Grabstätten in Palyul (Ost-Tibet), selbst ertränkt. Immer wieder kommt es in Tibet zu friedlichen Protesten gegen die massive Zerstörung von Lebensraum der Tibeter. Oftmals... Mehr...

26. Juni 2017 Deutschlandfunk

Nobelpreisträger Liu Xiaobo: Wegen Krebserkrankung aus der Haft entlassen

Der Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo hat Leberkrebs, der inzwischen weit fortgeschritten ist. Das bestätigte heute sein Anwalt. Liu Xiaobo befindet sich derzeit in einem Krankenhaus in Shenyang, Liaoning. Mehr...

20. Juni 2017 RFA (Engl.)

Nomaden müssen Tourismusprojekt weichen

Tibetische Nomaden die vor einigen Jahren in den Städten Dzatoe und Domda in der Region Yulshul zwangsange- siedelt wurden, sollen diese nun wieder verlassen. Die Behörden planen dort neue Gebäude für chinesische Migranten und Touristen zu bauen. Ohne ihre Herden haben sie jedoch keine... Mehr...

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 645

Quelle: http://www.tibet-initiative.de/nc/de/tibet/nachrichten/