Spenden

Nachrichten nach Themen

Folgen Sie uns

TID auf Facebook folgen
TID Youtube Kanal abbonnieren
TID auf Twitter folgen
TID bei Google+ folgen

Teilen

Tibet-Nachrichten

3. November 2016 Spiegel Online

Blockbuster "Doctor Strange" unterschlägt tibetische Figur

Tilda Swinton spielt in dem Superheldenfilm "Doctor Strange" eine Figur namens The Ancient One. Die ist im Comic ein Mann aus Tibet. Jetzt hat das Filmstudio auf Vorwürfe reagiert, es handle sich um Whitewashing. Mehr...

1. November 2016 RFA (Engl.)

Vertriebene aus Larung Gar dürfen nicht mehr zurückkehren

Mit einer Unterschrift zwingen chinesische Behörden die aus Larung Gar in Serthar, Ost-Tibet, vertriebenen Nonnen und Mönche, auf das Recht zu verzichten, je wieder in das buddhistische Lehrinstitut zurückzukehren. Berichten zufolge sind allein 700 Menschen am 30. Oktober vertrieben worden.  Mehr...

31. Oktober 2016 Phayul (engl.)

Menschenrechtsorganisationen üben Kritik an Wiederwahl Chinas in den UN-Menschenrechtsrat

Am 28. Oktober haben die Mitgliedstaaten des UN-Menschenrechtsrates (UNHRC) in Genf neu gewählt. Obwohl zwölf Staaten erst im März Kritik an Chinas Menschenrechtspolitik geübt hatten, wurde das Land wiedergewählt und erhält einen Sitz im Gremium. Mehr...

26. Oktober 2016 RFA (Engl.)

Jigme Guri aus der Haft entlassen

Jigme Guri, auch Jigme Gyatso genannt, ist am 26. Oktober 2016 aus der Haft entlassen worden. Der tibetische Mönch war 2011 für seinen offenen Widerstand gegen die chinesische Unterdrückungspolitik zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt worden. Mehr...

24. Oktober 2016 Deutschlandfunk

Chinesische Politik unter Xi Jinping: CEO, Oberbefehlshaber, Chef von allem

Wenn ab diesem Montag das Zentralkomitee der kommunistischen Partei Chinas tagt, geht es auch um die Zukunft von Präsident Xi Jinping. Eigentlich müsste dieser im Jahr 2022 abtreten. Doch viele halten es für denkbar, dass Xi die politische Entwicklung des Landes noch für Jahre prägen wird. Mehr...

24. Oktober 2016 Brennpunkt Tibet 3|2016 (PDF)

Kommentar: Larung Gar - Zerstörung mit Ankündigung

Ein buddhistisches Institut, das sich der Einflussnahme der Kommunistischen Partei (KP) entzieht, muss aus Sicht der chinesischen Führung "zurechtgestutzt" werden. Die KP zeigt damit, dass sie nicht einmal ihre eigene Verfassung achtet. Mehr...

21. Oktober 2016 International Campaign for Tibet (engl.)

US-Abgeordnete fordern Ende der Zerstörung von Larung Gar

Die Abrissarbeiten und Vertreibungen in Larung Gar seien "ein eindeutiger Verstoß gegen die Religionsfreiheit der betroffenen Personen und die tibetische Gesellschaft insgesamt", so die Sprecher des Menschenrechtsausschusses, die Kongressabgeordneten James McGovern und Joseph Pitts.  Mehr...

17. Oktober 2016 nachrichten.at

Slowakischer Staatspräsident empfängt Dalai Lama

Chinesischer Proteste zum Trotz hat der slowakische Staatspräsident Andrej Kiska den Dalai Lama empfangen. Das Treffen fand nicht öffentlich und "im privaten Rahmen" statt, heißt es. Seine Heiligkeit ist derzeit zu einem mehrtägigen Besuch in verschiedenen Staaten Mittel- und Osteuropas zu Gast. Mehr...

17. Oktober 2016 Schwarzwälder Bote, Wochenend-Journal (pdf)

Religionsfreiheit? Gilt nicht für Larung Gar

Mit der Zerstörung von Larung Gar bricht die Kommunistische Partei Chinas ihre eigene Verfassung. Dabei gingen von der Klosteranlage nie politische Proteste aus, schreibt "Brennpunkt Tibet"-Chefredakteur Klemens Ludwig  Mehr...

15. Oktober 2016 Neue Zürcher Zeitung

An Larung Gar ein Exempel statuieren

In der chinesischen Provinz Sichuan liegt das weltweit wohl größte tibetisch-buddhistische Studienzentrum Larung Gar. Der Regierung in Peking passt nicht, dass dieser Gebetsort boomt, sie möchte ihn unter Zwang verkleinern. Ein Kommentar des Schweizer Ethnologen Martin Brauen.  Mehr...

Zeige Ergebnisse 61 bis 70 von 619