Spenden

Nachrichten nach Themen

Folgen Sie uns

TID auf Facebook folgen
TID Youtube Kanal abbonnieren
TID auf Twitter folgen
TID bei Google+ folgen
Instagram

Teilen

Tibet-Nachrichten

17. April 2017 Tibet.net

30-Jähriger Tibeter verbrennt sich selbst

Der dreifache Vater Wangchuk Tseten hat sich am 15. April in Ngagrong, Kardze (Ost-Tibet), selbst angezündet. Der 30-Jährige wurde von chinesischen Sicherheitsbeamten weggebracht. Ob er noch lebt, ist unklar. Es ist die zweite bekannte Selbstverbrennung in 2017. Mehr...

12. April 2017 Echo Online

Buddhistische Mönche stellen nächste Woche in der Kunsthalle ein Mandala her

Fünf Tage lang werden buddhistische Mönche aus dem indischen Himalaya in der Kunsthalle an einem Meditationsbild arbeiten. Die meditative Aktion wird zentraler Teil der Tibet-Woche sein, den die Regionalgruppe Darmstadt der Tibet Initiative Deutschland auf die Beine stellt.  Mehr...

7. April 2017

Larung Gar: 5000 Nonnen und Mönche vertrieben

Berichten aus Larung Gar zufolge, sollen am 6. April die letzten 250 von insgesamt 5000 vertriebenen Nonnen und Mönche das buddhistische Lehrinstitut im osttibetischen Serthar verlassen haben.  Mehr...

4. April 2017 TCHRD (Engl.)

Tibetischer Mönch nach sechs Jahren Haft entlassen

Lobsang Kunchok, der infolge seiner Selbstverbrennung 2011 verhaftet wurde, ist am 28. März aus dem Deyang Gefängnis in Sichuan entlassen worden. Seit seiner Freilassung steht er unter strenger Beobachtung und darf nicht in sein Kloster in Kirti zurückkehren.  Mehr...

23. März 2017 RFA (Engl.)

Zerstörung von Larung Gar fast abgeschlossen

Die Abrissarbeiten am buddhistischen Lehrinstitut Larung Gar sowie die Vertreibung vieler dort lebender Nonnen und Mönche sind nach Angaben eines Abtes fast abgeschlossen. 4.828 Menschen sind seit Juli 2016 vertrieben worden. Weitere 250 sollen in den kommenden Tagen Larung Gar noch verlassen.  Mehr...

22. März 2017 AFP (Engl.)

Tibetische Nomaden: Überlebenskampf in der Stadt

Chinesische Behörden sagen, dass die Urbanisierung in tibetischen Gebieten und anderswo die Industrialisierung und die wirtschaftliche Entwicklung ankurbelt. Den ehemaligen Nomaden werde ein höherer Lebensstandard geboten, die Umwelt würde geschützt. Doch das Gegenteil ist der Fall. Mehr...

20. März 2017 RFA (Engl.)

200 Tibeter nach Anwesenheit bei einer Selbstverbrennung festgenommen

Fast 200 Bewohner aus Nyagrong in Kardze wurden von der chinesischen Regierung festgenommen, weil sie bei der Selbstverbrennung von Pema Gyaltsens am 18. März anwesend waren und den 24-Jährigen in seinem Protest unterstützt haben sollen.  Mehr...

19. März 2017 RFA (Engl.)

24-jähriger Tibeter verbrennt sich selbst

Es ist die erste Selbstverbrennung in 2017. Pema Gyaltsen hat sich am 18. März in seiner Heimat Nyagrong in Kardze selbst verbrannt und starb offiziellen Angaben zufolge später in einem Krankenhaus. Gerüchte kursieren, dass der 24-Jährige noch lebt. Mehr...

18. März 2017 Phayul ( Engl.)

Erneut tibetischer Mönch nach Einzelprotesten in Ngaba festgenommen

Der junge Mönch Lobsang Dargye aus dem Kirti-Kloster wurde am 16. März kurz nach seinem Protest für die Freiheit Tibets auf der Hauptstraße in Ngaba, im Osten Tibets, festgenommen.  Mehr...

17. März 2017 RFA (Engl.)

Zerstörungen in Larung Gar sollen "eingeschränkt" werden

Die chinesische Regierung hat am 12. März angekündigt, den Abriss der Unterkünfte in Larung Gar auf 3225 Behausungen, anstatt die im Januar angekündigten 4320 zu reduzieren. Unklar ist, ob die 1500 Unterkünfte, die bereits 2016 zerstört wurden, inbegriffen sind.  Mehr...

Zeige Ergebnisse 31 bis 40 von 655