Neu: Die Kalender 2018 sind da!

Tibet Online Shop

Tibet Online Shop

Mit Ihrem Einkauf in unserem Tibet Online Shop unterstützen Sie unsere politische Arbeit für Tibet. Herzlichen Dank! 

TIDintern

Anmelden

Passwort vergessen?

18. September 2017 economictimes (Engl.)

China eröffnet Autobahn nach Nepal durch Tibet

Eine neue Autobahn, die durch Tibet verläuft, verbindet nun Shanghai mit Dram (chin. Zhangmu) an der nepalesischen Grenze. Die Straße soll sowohl zivilen als auch militärischen Zwecken dienen und es China ermöglichen, in Bereichen der Wirtschaft und Verteidigung tiefer nach Südasien vorzudringen.  Mehr...

11. September 2017 OHCHR (Engl.)

UN-Hochkomissar für Menschenrechte bringt Tibet zur Sprache

In seinem Statement zur Eröffnung der Sitzung des UN Menschenrechtsrats in Genf sprach Zeid Ra'ad Al Hussein, UN-Hochkomissar für Menschenrechte, die Schicksale von Tenzin Delek Rinpoche und Tashi Wangchuk an. Auch sprach er sich für eine Verbesserung der Menschenrechtslage in Tibet aus.  Mehr...

6. September 2017 TCHRD (Engl.)

Tibetischer politischer Gefangener nach 12 Jahren Haft freigelassen

Sonam Gyalpo wurde am 27. August nach 12-jähriger Haftstrafe aus dem Chushul Gefängnis nahe Lhasa entlassen. Sein Zustand ist unbekannt. Der 56-Jährige wurde verhaftet, nachdem in seinem Haus Bücher und Filme über den Dalai Lama entdeckt wurden. Mehr...

Folgen Sie uns

TID auf Facebook folgen
TID Youtube Kanal abbonnieren
TID auf Twitter folgen
TID bei Google+ folgen
Instagram
Spenden

Folgen Sie uns

TID auf Facebook folgen
TID Youtube Kanal abbonnieren
TID auf Twitter folgen
TID bei Google+ folgen
Instagram

TID-Online-Diskussion am 22.06.2012

talkTibet wieder auf Sendung

In der Kommunistischen Partei Chinas tobt ein Machtkampf: Bo Xilai, Sohn eines der acht Unsterblichen der KPCh und Vertreter der Neuen Linken, wurde seiner Ämter enthoben. Seine Frau wird verdächtigt, einen britischen Geschäftsmann und Freund der Familie vergiftet zu haben. Wen Jiabao, der als "pragmatischer Reformer" gilt, hat es damit geschafft, einen seiner größten Widersacher aus dem Weg zu räumen. All diese Entwicklungen werfen einen langen Schatten auf die für den Herbst angesetzte Rochade der Parteispitze.


Aufzeichnung der Sendung vom Fr, 22. Juni, 19:00 Uhr, Dauer: 60 min.
(Wir bitten, die verminderte Tonqualität zu entschuldigen)

Wofür steht das designierte Führungsduo aus Xi Jinping und Li Keqiang? Welche Veränderungen wird ihre Amtsübernahme für Tibet bedeuten? Was können wir als Tibeter im Exil und Tibet-Aktivisten tun, um einen Wandel in Tibet und China zu unterstützen?

Es diskutierten

  • Tienchi Martin-Liao, aufgewachsen in Taiwan, war lange Zeit tätig für die Laogai Research Foundation in Washington DC. Aktuell ist sie Präsidentin des Unabhängigen Chinesischen P.E.N.-Zentrums.
  • Tsewang Norbu, geboren in Tibet, musste seine Heimat Tibet als Kind verlassen. Nach seinem Studium in Indien kam er nach Deutschland. Er ist Gründungs- und Vorstandsmitglied der Tibet Initiative Deutschland.

talkTIBET wurde moderiert von Klemens Ludwig, Publizist mit Schwerpunkt Tibet und Chefredakteur der Zeitschrift BrennpunktTIBET.

Für die Übertragung benötigen Sie die aktuelle Version des Flashplayers. Dieser ist auf Ihrem Computer in der Regel vorinstalliert und wird automatisch aktualisiert. Andernfalls geht es hier zum kostenlosen Download: www.adobe.com/de/products/flashplayer

TID-Online-Diskussion am 02.09.2011

Über 200 Zuschauer bei Premiere von talkTIBET

Anlässlich des Tages der Tibetischen Demokratie am 2. September 2011 ging die TID erstmals mit ihrer neuen Diskussionssendung talkTIBET online. Premierengäste waren der Sondergesandte des Dalai Lama, Kelsang Gyaltsen, sowie der langjährige Tibet-Aktivist und Chitue-Kandidat, Wangpo Tethong. Moderiert wurde die Veranstaltung vom Chefredakteur des Brennpunkt TIBET, Klemens Ludwig. Thema der Sendung: Chancen und Herausforderungen der neuen Tibetischen Regierung im Exil.


Aufzeichnung der Sendung vom Fr, 2. September 2011, 19:00 Uhr, Dauer: 63 min.

Seit das Tibetische Exilparlament (Chitue) am 2. September 1960 zum ersten Mal tagte, wird dieses Datum von den Tibetern jährlich als Tag der Demokratie gefeiert. Grund genug für eine Bestandsaufnahme sowie einen Ausblick in die Zukunft: Wie hat sich die Demokratie im Exil in den letzten Jahrzehnten entwickelt? Wie wird sich der politische Rücktritt des Dalai Lama auf die Arbeit der neu gewählten Regierung auswirken, und vor welchen Herausforderungen steht insbesondere der neu gewählte Premierminister (Kalon Tripa) Lobsang Sangay? Thema der ersten Sendung: Chancen und Herausforderungen der neuen Tibetischen Regierung im Exil. 

Für die Übertragung benötigen Sie die aktuelle Version des Flashplayers. Dieser ist auf Ihrem Computer in der Regel vorinstalliert und wird automatisch aktualisiert. Andernfalls geht es hier zum kostenlosen Download: www.adobe.com/de/products/flashplayer