Spenden

Folgen Sie uns

Facebook, Twitter, Flickr, Youtube, Google Plus, RSS Feed

Teilen

Filmvorführung: Raubbau in Tibet

28. Mai 2015 Darmstadt

Michael Buckley präsentiert

am Donnerstag, 28 . Mai 2015

Einlass 19:30 Uhr – Beginn 20:00 Uhr

Neuer Dokumentarfilm mit Diskussion

Plundering Tibet

25 Minuten; Deutsch; Diskussion in Englisch und Deutsch

In seinem Dokumentarfilm über den rücksichtslosen Rohstoffabbau zeigt der kanadische Filmemacher Michael Buckley die schrecklichen Konsequenzen auf, die sich daraus ergeben. Auch Unternehmen aus seinem Heimatland sind an dieser extremen Ausbeutung beteiligt. Unter anderem werden Lithium, Gold, Kupfer, Blei, Rohöl und natürliche Gasvorkommen der Erde in Tibet ohne Rücksicht auf Natur, Menschen und heilige Stätten entrissen. Die Folgen sind Verschmutzung von Luft, Wasser und Umwelt in Tibet. Dies hat Auswirkungen auf viele Länder in Asien, denn fast alle großen Flüsse im Osten und Süden Asiens entspringen in Tibet. Ebenso fatale Folgen haben die hunderte chinesischen Staudammprojekte zur Gewinnung von Strom.

Michael Buckley ist kanadischer Staatsbürger, freischaffender Journalist und Film- und Buchautor. Seine Dokumentarfilme wurden international ausgezeichnet. Der Tibet Initiative Deutschland e.V. wurden bereits seine Dokumentarfilme „Meltdown in Tibet“ und „From Nomad to Nobody“ zur Verfügung gestellt.

Großer Saal im Justus Liebig-Haus

Große Bachgasse 2, Darmstadt

Eintritt frei – Spenden erbeten

Weitere Infos: www.tid-darmstadt.de

zurück zu: Regionalgruppen