Ein Jahr Staatspräsidentschaft Xi Jinping in China: Ein weiteres verlorenes Jahr für Tibet!

15. November 2013 TID-Pressemitteilung

Berlin, 15.11.2013 – Heute vor einem Jahr wurde Xi Jinping zum neuen Staatspräsidenten Chinas gewählt. Die Tibet Initiative Deutschland e.V. (TID) zieht eine ernüchternde Bilanz seines ersten Amtsjahres: Entgegen aller Hoffnungen hat sich die Lage in Tibet mit dem Führungswechsel in China nicht verbessert. „Das erste Jahr mit Xi Jinping war ein weiteres verlorenes Jahr für Tibet!“ so Wolfgang Grader, Vorsitzender der Tibet Initiative Deutschland e.V. (TID).

„Es gibt immer noch keinen Sino-tibetischen Dialog, die chinesischen Behörden missachten weiterhin die internationalen Menschenrechtsstandards und es gibt kein Anzeichen dafür, dass China seine gescheiterte Tibet-Politik überdenkt“, so Grader. „Stattdessen hat die chinesische Führung ihre Militärpräsenz in Tibet weiter ausgebaut, jegliche Proteste werden gewaltsam niedergeschlagen. Die Tibeter sind in ihrem eigenen Land nicht mehr sicher. Der chinesische Traum ist ein Albtraum für die Tibeter!“ Erst vor ein paar Tagen setzte sich in der Provinz Qinghai im Nordwesten Tibets erneut ein tibetischer Mönch aus Protest gegen das chinesische Regime in Brand.

„Mit dem Führungswechsel hatten wir leise Hoffnungen  auf einen Kurswechsel in der chinesischen Tibet-Politik. Doch die Realität sieht anders aus“, so Grader. Die chinesische Führung müsse endlich wieder in einen ernsthaften Dialog mit den Tibetern treten und Tibet für unabhängige internationale Beobachter öffnen. „Der chinesische Parteichef spricht davon, dass er eine Revolution für sein Land plant. Wirklich revolutionär wären Schritte zur Änderung der Lage in Tibet“, so Grader.  

Die Tibet Initiative Deutschland e.V. (TID) fordert zusammen mit dem Internationalen Tibet-Netzwerk ein gemeinsames Vorgehen der internationalen Staatengemeinschaft gegen die Menschenrechtsverletzungen in Tibet. Die Internationale Kampagne „Stand up for Tibet“ soll diese Forderung unterstützen: http://standupfortibet.org/pledge/

zurück zu: de